So machst du das Beste aus der Corona Zeit.

Noch nie habe ich so lange für den ersten Satz eines Blogbeitrags gebraucht. Die aktuelle Situation setzt uns allen zu und wir müssen gemeinsam versuchen das Beste daraus zu machen. Zum Glück sind die meisten Menschen wohl auf und können die Zeit nutzen. Selbstverständlich denken wir auch an alle, die vom Virus betroffen sind, ob persönlich oder im Familien- und Bekanntenkreis. Wir wünschen euch allen selbstverständlich gute Besserung und wir hoffen, dass ihr schnell wieder auf die Beine kommt.

Ein Kontaktverbot scheint das einzige zu sein, dass die Verbreitung des Virus entgegenzubringen ist und so tragen wir alle unseren Teil dazu bei, diese Situation so schnell wie möglich zu ändern und zu verbessern.
Dennoch bleiben wir alle Fun- und Trendsport Liebhaber. Da die Skigebiete nun vorzeitig geschlossen, die Season Openings der Wakeparks verschoben und sämtliche Skateparks geschlossen wurden, suchen wir nach Alternativen um die freie Zeit, die viele aktuell haben, zu füllen.

Zum Glück bedeutet eine Kontaktsperre nicht, dass wir zu Hause eingesperrt sind und die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings genießen können, wenn auch nur zu zweit und mit Abstand zu unseren Mitmenschen. Daher haben wir euch hier ein paar Ideen vorbereitet, mit denen ihr die Funsport-freie Zeit nutzen könnt, fit bleibt und dennoch um stupides Pumpen und Joggen herumkommt.

Longboards

Alle Boardsportler warten sehnsüchtig darauf, sich endlich wieder auf die Bretter, die die Welt bedeuten, schwingen zu können. Wer also aktuell nicht in Quarantäne ist, schnappt sich einfach das Longboard und geht statt eine Stunde durch die Gegend zu joggen, einfach Longboarden.

zum-shop-warehouse-one

Balance Boards

Alle Boardsportler, die sich aktuell in Quarantäne befinden oder generell das Home Gym aufwerten wollen, können auf Balance Boards zurückgreifen. Hier lässt sich ein klassisches Workout für den gesamten Körper, das Gleichgewichtsgefühl und auch Boardgefühl spielerisch trainieren. Das Balance Board kann natürlich auch von Kids genutzt werden und verschafft weitere Abwechslung im tristen Isolationsalltag.

zum-shop-warehouse-one

Inline Skates

Für alle die mit Joggen nichts anfangen können und auch Boardsport nicht das Richtige ist, denen können wir das Inlineskating nahelegen.  Hier habt ihr die Wahl zwischen unzähligen, verschiedenen Modellen, ob herkömmliche Skates für den Freizeitspaß oder spezielle Fitness Skates für ein ordentliches Ausdauertraining. Für jeden Menschen und jede Könnerstufe gibt es den richtigen Skate.

zum-shop-warehouse-one

Rollschuhe

Wem die „modernen“ Inline Skates nicht zusagen, dennoch gerne auf Rollen unterwegs ist, dem können wir die guten alten Rollschuhe ans Herz legen. Die Quads, die viele noch aus einer Zeit vor den Inline Skates kennen, sind heute beliebter denn je und sind in vielen verschiedenen Farben, Mustern und Styles erhältlich.

zum-shop-warehouse-one

Skateboards

Selbstverständlich darf hier das Skateboard nicht vergessen werden. Skateboarding gilt für viele als Königsdisziplin, da schon der Grundtrick, der „Ollie“ unfassbar schwer zu lernen ist. Viele Anfänger üben daher erst für sich, bevor sie einen Skatepark betreten und hierfür ist jetzt die beste Zeit. Wer schon immer vom Skateboarding fasziniert war, sich jedoch nicht gewagt hat es zu lernen, hat jetzt die Gelegenheit dazu. Skateboarding bietet darüber hinaus unzählige Tricks, für die keine Obstacles oder der gleichen gebraucht wird, sondern lediglich ein Stück Asphalt.

zum-shop-warehouse-one

Scooter

Scooter sind ein absolutes Trendthema. Bevor die Skateparks geschlossen wurden, waren diese überfüllt mit Kids auf Scootern. Warum also aktuell darauf verzichten, denn auch hier gibt es einige Tricks für die keine Obstacles oder Rampen benötigt werden.

zum-shop-warehouse-one

Onewheel

Für alle Fun- und Trensportler die eine Vorliebe für elektronische Boards haben, gibt es das Onewheel. Eine Art elektrisches Balance Board mit dem sich das Surf- und Snowboardfeeling auf die Straße übertragen lässt. So könnt ihr auch ohne Wellen und ohne Schnee auf Straßen und Feldwegen boarden. Gerade jetzt wo die Skigebiete früh schließen mussten und die Surfspots geräumt wurden, eine schöne Alternative.

zum-shop-warehouse-one