BURTON Step On – Snowboarding´s next evolution

In dieser Saison dürfen wir euch über eine absolute Neuheit informieren. Denn Burton haut dieses Jahr mir nichts dir nichts eine absolute Innovation auf den Snowboardmarkt.

burton-stepon-snowboardbindung
Photo: Burton

Jeder Snowboarder und damit auch jeder von euch kennt den Stress seine Boots und damit sich selbst auf dem Snowboard festzuschnallen. Klar, auf dem Papier ist es ein Kinderspiel – Straps zur Seite – mit dem Boot in die Bindung – Straps festziehen – Fertig! Doch in der harten Realität ist dies nicht immer so einfach. Als erstes muss der Ausstieg aus dem Lift gemeistert werden. Ein Fuß in der Bindung, einer daneben und nun den Bereich des Sesselliftes schnell verlassen. Für die meisten absolut kein Problem. Nachdem der Gefahrenbereich vor dem Lift also schnellstmöglich verlassen wurde, sucht man eine Stelle an der nun der zweite Fuß endlich ebenfalls in die Bindung gestellt wird. Hiermit verhält es sich nicht mehr ganz so einfach wie beim ersten Boot bevor man in den Lift stieg. Denn oben auf dem Berg sind die Bedingungen etwas anders. Zum einen ist es hier einfach nur verdammt rutschig. Sprich zunächst geht man auf die Suche nach einer Stelle wo man zu mindestens für 2 Minuten in Ruhe stehen kann. Schließlich muss als erstes der zweite Boot in die Bindung; Hose, Jacke, Handschuhe, Mütze und Goggle müssen zurecht gerückt werden und zu guter Letzt noch flott das Handy raus und die Playlist starten.

Das Problem aller Snowboarder

Das ganze findet meistens im absoluten Gedrängel statt. Während alle Menschen auf zwei Boards – sprich Skifahrer – mit der Thematik nicht viel am Hut haben und schnell und ungeduldig an einem vorbei ziehen. Alle Mitmenschen und Leidensgenossen auf einem Snowboard reihen sich neben euch ein und suchen nach der flachen Stelle, um sich in Ruhe für die Abfahrt fertig zu machen. Es entsteht ein Gedrängel, fast schon Geschubse und irgendwie nervt das ganze einfach nur hart. Es sind zwar nur knappe 2 Minuten bis man fertig für die Abfahrt ist, aber es erscheint wie eine Ewigkeit. Und selbstverständlich dürfen wir die Belastung nicht vergessen. Klar für die jungen und fitten Boarder unter euch stellt das kurze Bücken, um die Bindung zu schließen, absolut kein Problem dar. Doch unter der snowboardenden Menge an Menschen gibt es einige, die im fortgeschrittenen Alter dennoch Spaß auf der Piste haben, das ständige Bücken jedoch absolutes Kryptonit für den besagten Rücken darstellt. Und natürlich gibt es auch diejenigen die einfach nur faul sind und kein Bock haben, sich ständig zu bücken. 🙂

burton-stepon-snowboardbindung

Photo: Burton

Mit Step On findet Burton die Lösung des Problems!

Für all diese Menschen, mit ihren größeren und kleineren Problemen, hat Burton nun tief in die Trickkiste gegriffen und sich was Innovatives einfallen lassen.
Die neuste Bindung aus dem Hause Burton nennt sich schlicht und einfach „Step on“.
Der Name ist hier absolut Programm. Na klar, bei jeder Bindung muss man mit dem Boot in/auf die Bindung treten, was soll also das Besondere sein?
Bei herkömmlichen Bindungen muss nach dem „aufsteigen“ die Bindung geschlossen werden, was wir oben ausführlich beschrieben haben. Bei der neuen Burton Step On fällt genau dieses einfach weg.

Video: youtube.com/user/Burtonsnowboards/

Was ist das Besondere an Step On von Burton?

Das System besteht aus einem speziellen Boot und einer speziellen Bindung. Oberhalb der Ferse des Boots befindet sich einer von drei Verbindungspunkten. Die zwei restlichen Verbindungspunkte sind links und rechts im Bereich der Zehenkappe angebracht. Die Bindung, die auf dem Snowboard montiert wird, bietet entsprechende Gegenstücke für die Verbindungspunkte. Somit steigt man einfach mit dem Boot in die Bindung und lässt alle drei Verbindungspunkte einrasten. Im Handumdrehen und ohne Bücken, Fummeln und lästiges justieren, werden die Boots in der Bindung und damit auf dem Board fixiert und die Abfahrt kann losgehen.

Um aus der Bindung herauszusteigen wird lediglich der Bügel an der jeweils äußeren Fersenseite gelöst und anschließend kann der Boot aus der Bindung genommen werden. Ist die Einrastfunktion an der Ferse gelöst, kann die Ferse angehoben werden und anschließend durch eine leichte Drehbewegung des Fußes die Verbindungspunkte rechts und links an der Zehenkappe gelöst werden.

burton-stepon-snowboardbindung

Photo: burton.com

Burton Step On bei Warehouse One

Bei uns im Warehouse One Onlineshop findet ihr jeweils zwei Modelle – sowohl von der Bindung als auch von den dazu passenden und benötigten Boots.  Die Damen dürfen sich über den Limelight Step On Boot in schwarz und in multi colour freuen. Die Step On Bindung bieten wir ebenfalls in schwarz und in tealest an. Die Auswahl bei den Herren fällt etwas üppiger aus. Im Größenbereich von 42,5 bis 46 bieten wir zum einen den Photon Step On Boot sowie den Ruler Step On Boot an. Die jeweilige Bindung kann in schwarz und in silber bestellt werden.

burton-stepon-snowboardbindung

photo: burton.com

Die Boots wurden mit dem bewährten Boa® Verschlusssystem ausgestattet und bieten somit einen leichten und vor allem schnellen Ein- und Ausstieg und bieten selbstverständlich die von Burton gewohnte Qualität in allen Bereichen.
Die Step On Bindung kann dank der speziellen Disk auf allen gängigen Snowboards montiert werden.  Unabhängig ob 4×4, 3D® oder The Channel®, die Burton Step On passt zu allen Systemen.

burton-stepon-snowboardbindung

 

 

Merken

Merken