Du hast 0
Artikel im
Warenkorb
zur Kasse
StartseiteGesetzliche Informationen

Gesetzliche Informationen



II. Gesetzliche Informationen (Online-Shop)


Vertragspartner
Im Fall eines Vertragsschlusses ist

Warehouse One GmbH & Co. KG
Kleinhülsen 28
40721 Hilden

Ihr Vertragspartner.

Vertragsschluss
Der Kunde leitet den Bestellvorgang durch einen Klick auf nachfolgend wiedergegebenem Icon, der eine stilisierte Einkauftasche darstellt, ein:

Nach Eingabe der für die Vertragsabwicklung erforderlichen Informationen (hierzu beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung) und Auswahl der Zahlungsweise sowie der Versandmethode gibt der Kunde ein bindendes Angebot durch einen Klick auf den mit »zahlungspflichtig bestellen« versehenen Link ab.

Dem Kunden wird unmittelbar nach Abgabe des Angebots eine automatisch generierte E-Mail zugesandt, die den Eingang des Angebots auf unserem Server bestätigt (Eingangsbestätigung). Diese E-Mail stellt noch keine Annahme des Vertragsangebots dar, sondern informiert nur über den Eingang der Bestellung. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn innerhalb von 5 Tagen das bestellte Produkt an Sie versandt wird oder wir Ihnen eine separate Annahme-E-Mail übersandt haben.

Der Vertragstext wird nach Vertragsschluss gespeichert. Die vergangenen Bestellungen kann der Kunde im Kunden-LogIn-Bereich einsehen. Vertragssprache ist deutsch. Dem Kunden wird vor Abgabe seiner Bestellung auf einer Internetseite eine Zusammenfassung des Inhalts seiner Bestellung angezeigt, um Eingabefehler zu erkennen. Der Kunde kann durch Aufrufen der »Zurück«-Funktion seiner Browser-Software nach Kontrolle seines Angebots zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden, um Eingabefehler zu berichtigen.

Zahlungsmöglichkeiten
Im Rahmen des Bestellvorgangs kann der Kunde zwischen folgenden Zahlungsarten wählen:

Vorauskasse
Nachnahme
PayPal
Kreditkarte
Sofortüberweisung
Amazon Payments



Hat der Kunde als Zahlungsart »Vorauskasse« gewählt, erfolgt die Zahlung entweder durch Banküberweisung oder Bareinzahlung auf unser Konto. Die Lieferung durch Paketdienst erfolgt erst nach Eingang des Rechnungsbetrages auf unserem Konto.
Wählt der Kunde im Rahmen des Bestellvorgangs als Zahlungsart »Nachnahme«, erfolgt die Zahlung bar bei Übergabe der Ware durch den Lieferanten.

Hat sich der Kunde bei »PayPal« registriert und wählt diese Zahlungsmöglichkeit, kann er sich im Rahmen des Bestellvorgangs mit seinem Benutzernahmen und seinem Password bei PayPal einloggen. Die Zahlung an uns erfolgt entweder durch Belastung des Bankkontos oder der Kreditkarte, je nachdem, welche Zahlungsweise der Kunde bei seiner Pay-Pal-Registrierung gewählt hat.
Wählt der Kunde als Zahlungsart »Kreditkarte«, muss er im Rahmen des Bestellvorgangs seinen Namen, Kreditkarte (wir akzeptieren VISA, Euro- und Mastercard), Kreditkartennummer, das Gültigkeitsdatum sowie die Prüfziffer der Kreditkarte angeben. Der Betrag wird von dem Kreditkartenanbieter dem Bankkonto des Kunden belastet.

Wählt der Kunde als Zahlungsmöglichkeit »Sofortüberweisung«, wird dem Kunden zunächst ein Überweisungsformular vorgehalten, in dem bereits der Überweisungsbetrag und der Verwendungszweck der Zahlung enthalten sind. Der Kunde muss lediglich die Bankleitzahl seiner Bank eingeben. Anschließend muss der Kunde wie beim Online-Banking seinen Login-Namen und seine PIN eingeben, die er bei seiner Bank verwendet. Um die Überweisung abzuschließen, muss der Kunde eine aktuelle TAN aus der Liste, die ihm von seiner Bank zugeteilt wurde, eingeben und kann die Bestellung abschließen. Das Zahlungsformular ist für uns nicht einzusehen.

Lieferungen
Die bestellte Ware übergeben wir einem Versandunternehmen zur Lieferung an die bei der Bestellung angegebene Lieferadresse. Die Warenlieferungen erfolgen frei Bordsteinkante.



Widerrufsrecht:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 30 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unser Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

Warehouse One GmbH & Co. KG
Kleinhülsen 28
40721 Hilden
Telefax: +49 (2103) 986205
Email: info@warehouse-one.de

Widerrufsfolgen:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter »Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise« versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

 

Finanzierte Geschäfte:

Wenn Sie diesen Vertrag durch ein Darlehen finanzieren und ihn später widerrufen, sind Sie auch an den Darlehensvertrag nicht mehr gebunden, sofern beide Verträge eine wirtschaftliche Einheit bilden. Dies ist insbesondere dann anzunehmen, wenn wir gleichzeitig Ihr Darlehensgeber sind oder wenn sich Ihr Darlehensgeber im Hinblick auf die Finanzierung unserer Mitwirkung bedient. Wenn uns das Darlehen bei Wirksam werden des Widerrufs oder bei der Rückgabe der Ware bereits zugeflossen ist, tritt Ihr Darlehensgeber im Verhältnis zu Ihnen hinsichtlich der Rechtsfolgen des Widerrufs oder der Rückgabe in unsere Rechte und Pflichten aus dem finanzierten Vertrag ein. Letzteres gilt nicht, wenn der vorliegende Vertrag dem Erwerb von Finanzinstrumenten (z.B. von Wertpapieren, Devisen oder Derivaten) zum Gegenstand hat. Wollen Sie eine vertragliche Bindung so weitgehend wie möglich vermeiden, machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch und widerrufen Sie zudem den Darlehensvertrag, wenn Ihnen auch dafür ein Widerrufsrecht zusteht. 

Ende der Widerrufsbelehrung

 

Hier geht's zum Kundenservice




NITRO Rucksäcke online shop BOXFRESH online shop REEF online shop HEELYS online shop